Cultural Humanitarian Fund "Sukhumi", Georgien

Arbeitsbereich der Organisation: Schwerpunkt der Arbeit ist die Gendergerechtigkeit, Arbeitsfelder sind "Frauen und Friedensarbeit", "Frauen und demokratische Prozesse", "Frauen und gewaltfreie Gesellschaft" sowie "Frauen und Jugend". Hintergrund der Arbeit ist der abchasisch-georgische Bürgerkrieg von 1991 und der bewaffnete Konflikt von 1992-93, in Folge derer viele Menschen zu intern vertriebenen Personen (IDPs) wurden. Besonders die intern vertriebenen Frauen sind Problemen wie häuslicher Gewalt in hohem Maße ausgesetzt und sollen motiviert werden, Unterstützungsangebote anzunehmen, sich ihrer Rechte bewusst zu werden und aktiv am Aufbau der georgischen Zivilgesellschaft mitzuwirken.

Aufgaben der Freiwilligen: Aufgrund der Arbeit mit Frauen werden hier nur weibliche Freiwillige eingesetzt. Die Freiwillige soll die Mitarbeiter*innen der Organisation bei folgenden Aktivitäten unterstützen, z. B.

Planung und Durchführung von Workshops und weiteren Aktivitäten mit Jugendgruppen (vor allem jungen Frauen) des Frauenzentrums in Kutaissi. Dabei sollen Themen wie die Verhinderung von Gewalt gegen Frauen, Aktionsformen und die Interessensvertretung der Frauen sowie intern vertriebenen Personen behandelt werden

Begleitung der Mitarbeiter*innen des Fund "Sukhumi" in die Frauenzentren von sechs umliegenden Orten in Westgeorgien und Unterstützung der Aktivitäten in diesen Zentren

Stellenprofil

Name
Cultural Humanitarian Fund "Sukhumi"
Adresse

Georgien

Länge der Dienstzeit
12 Monate
Mindestalter
18 Jahre
Führerschein erwünscht
Nein
Unterkunft vorhanden
Ja
Teilzeit möglich
Nein
Stelle verfügbar ab
August 2020