Stellensuche

Stellensuche

Deine Suche ergibt 125 Treffer
Ort
Costa Rica

Die Fundación Paniamor ist eine der bekanntesten Kinder- und Jugendrechtsorganisationen in Costa Rica. Die Hauptarbeitsgebiete gliedert sich in 3 Programme: 1. Gewaltprävention, 2. Lobbyarbeit auf politischer Ebene, 3. Soziale Entwicklung.

Ort
Costa Rica

Nacientes Palmichal ist ein Verein mit 4 Arbeitsbereichen: 1. Kommunale Entwicklung 2. Umwelt- und vor allem Wasserschutz 3. Umweltbildung 4. Ländlicher und kommunaler Tourismus.

Ort
Costa Rica

Educación Plus ist eine christliche Organisation, die am Stadtrand von San José mit Kindern und Jugendlichen aus prekären sozialen Verhältnissen arbeitet. Das Ziel ist es den Kindern die Möglichkeit zu geben einen selbstbewußten und lückenlosen Lebensweg zu entwickeln.

Ort
Costa Rica

Das Refugio la Marta arbeitet in einem Naturschutzgebiet. Dieser geschützte Lebensraum für Tiere ist etwa 1518 Hektar groß und liegt in Canton Jiménez, Cartago. Umgeben ist es von fünf ländlichen Gemeinden und ist es das Tor zum National Park “La Amistad”.

Die Aufgaben liegen in der Unterstützung der Parkwächter bei ihren Arbeiten, wie der Instandhaltung und Säuberung der Wege, die Unterstützung von Aktionen für Touristen wenn Besucher in den Park kommen und Unterstützung von Gemeindeaktivitäten wie beispielsweise Umwelterziehung.

Ort
Costa Rica

Fundación Fundamentes ist eine Organisation mit 3 offenen Jugendzentren in einem sozial benachteiligten Stadtteil in denen bis zu 300 Kinder und Jugendliche betreut werden. Hier werden diverse Workshops (Kunst, Musik, Theater, Sport) und Einzeltherapien angeboten.

Die Aufgaben der/des Freiwilligen ist die Unterstützung bei den alltäglichen Aufgaben der Mitarbeitenden; die Vorbereitung und Durchführung von sportlichen, künstlerischen und anderen Angeboten für Kinder und Jugendliche.

Ort
Brasilien

Die AMB ist ein brasilianische Hilfsorganisation, die seit 1988 in Palmeira und Witmarsum arbeitet. Die Mitarbeiter betreuen über 350 Patenschaften für Kinder und Familien. Die Freiwilligen unterstützen die Arbeit des Patenschaftsteams, indem sie Besuchsdienste, Hilfseinsätze und Korrespondenzen übernehmen. Sie gestalten darüber hinaus Kinderprogramme und Familienwochenenden mit aus.

Verfügbar ab: voraussichtlich September und evtl. März
Ort
Brasilien

Das Projeto Renascer, zu deutsch "wiedergeboren" ist eine Oase in mitten einer Favela Palmeiras. Seit 2015 bietet es für die Kinder des Stadtteils Kinderbetreuungen an und hält sie so von der Straße mit allen Gefahren, wie Kriminalität, Gewalt, Missbrauch und Suchtmitteln fern. Die freiwilligen unterstützen die Arbeitsabläufe in der Einrichtung und gestalten selbst eigene Angebote für die Kinder.

Verfügbar ab: voraussichtlich September und evtl. März
Ort
Brasilien

PARA Vida Sem Drogas betreibt seit 2003 eine therapeutische Gemeinschaft für Männer aller Altersstufen in Curitiba. Dabei steht die Entscheidung der Therapiegäste für ein Leben ohne Drogen, aber mit Jesus Christus im Mittelpunkt.

Die Freiwilligen unterstützen die Arbeitsabläufe in der Einrichtung nach ihren Gaben und Fähigkeiten. Arbeits- und Sporttherapie sind genauso Bestandteil, wie Präventionseinsätze, Einzel- und Gruppengespräche sowie Verwaltungstätigkeiten. Die Freiwilligen werden dafür sehr stark in das Mitarbeiterteam vor Ort integriert

Verfügbar ab: voraussichtlich September und evtl. März
Ort
Costa Rica

Das Waisenhaus Hogar de Vida wurde 1995 in Costa Rica gegründet und beherbergt bis zu 35 verlassene und missbrauchte Kinder im Alter von 0 bis 8 Jahren. Für einige ist es eine vorübergehende Unterkunft bis sie gesund und stark genug sind, um in ein dauerhaftes Zuhause zurückzukehren. Für andere bleibt es ihr einziges Zuhause. Hier werden die Grundbedürfnisse der Kinder erfüllt: eine sichere häusliche Umgebung, Kleidung, Ernährung, Bildung und nicht zuletzt fürsorgliche Elternfiguren.

Ort
Costa Rica

Das Abraham Projekt liegt in dem Außenbezirk Tres Rios, Cartago, etwa 25 Minuten von der Hauptstadt San José in Costa Rica entfernt. Es wurde 1998 mit sehr wenig Geld von einer Kirche gestartet. Mittlerweile ist auf dem 2,4 Hektar großen Landstück viel entstanden und das Abraham Projekt ist enorm gewachsen. So gibt es eine eigene Sporthalle mit Mensa, zwei Kinderheime, eine Kindertagesstätte mit 225 Kindern, eine Praxis für Zahnärzte und Ärzte sowie eine eigene Ausbildungsstätte für Männer. Die Kinder haben meist alkohol- oder drogenabhängige Eltern.