Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit

Das Zentrum für Mission und Ökumene der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) gestaltet und fördert die Beziehungen der Nordkirche zu Kirchen und Nicht-Regierungsorganisationen in Afrika, Asien, im Pazifik, Amerika und in Europa. Gemeinsam mit weltweiten Partnern engagiert sich das Zentrum für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.
 

Das Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit
bietet drei verschiedene Freiwilligenprogramme im Ausland an:

1.) "weltwärts"

Weltwärts ermöglicht es jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren, sich für ein Jahr ehrenamtlich zu engagieren. Die Aufgaben in den Einsatzstellen sind so vielfältig, wie die Länder, in denen sie sich befinden. Viele junge Erwachsene nutzen die Programme, um nach dem Schulabschluss neue Eindrücke zu sammeln, unterbrechen ihr Studium oder wollen nach ihrer Ausbildung ein Jahr Auslandserfahrungen machen. Weltwärts ist ein Gemeinschaftswerk des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und zivilgesellschaftlicher Organisationen. Dazu zählen Entsendeorganisationen ebenso wie Vereinigungen von Rückkehrerinnen und Rückkehrern. Diese Akteure tragen und verantworten das Programm gemeinsam. Einsatzstellen des Zentrums für Mission und Ökumene befinden sich in Paraguay, Argentinien, Brasilien, Philippinen, Südafrika, Tansania, Indien, China und Kiribati.

2.) "Der Andere Blick"

Das ökumenisch-missionarische Jugendprogramm "Der Andere Blick" ermöglicht es jungen Menschen, für drei bis sechs Monate in einer der Partnerkirchen der Nordkirche in Indien, Kenia, Ägypten, Papua-Neuguinea oder Tansania zu leben, den Alltag dort kennen zu lernen und mit neuen Impulsen wiederzukehren.

Der Andere Blick steht allen jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 26 Jahren offen, die sich für die weltweite Ökumene interessieren und der Nordkirche angehören. Viele junge Erwachsene nutzen das Programm, um nach dem Abitur ins Ausland zu gehen, andere unterbrechen ihr Studium für ein Semester, oder nehmen nach der Ausbildung am Programm teil.

3.) Stipendienprogramm

Die Nordkirche vergibt aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes (KED) Stipendien für Aufenthalte in Afrika, Asien, Lateinamerika, Osteuropa, Nahost und im Pazifik. Die Stipendien vermitteln praxisnahe Erfahrungen in Partnerkirchen der Nordkirche und anderen ökumenischen Einrichtungen. Ziel des Stipendienprogramms ist es, das Bewusstsein für Ökumene, Mission und Fragen der Gerechtigkeit in der Nordkirche zu stärken. Über die einzelnen Länderangebote und Einsatzstellen gibt das Referat für Stipendien und Freiwilligenprogramme Auskunft. Für Interessierte besteht aber auch die Möglichkeit, eigene Projekte vorzustellen.

 

Kontakt

Zentrum für Mission und Ökumene - Nordkirche weltweit
Adresse: 
Agathe-Lasch-Weg 16
22605 Hamburg
Deutschland
Telefon: 
040/88181-150
Fax: 
040/88181-210
E-Mail: