Berliner Missionswerk

Für junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren bieten das Berliner Missionswerk (BMW) und seine weltweiten Partnerkirchen das Ökumenische Freiwilligenprogramm an.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Wann soll ich mit den Vorbereitungen für meinen Einsatz anfangen?
Die Ausreise erfolgt in der Regel im August/September eines jeden Jahres. Weitere Einzelheiten zum Freiwilligenprogramm 2019/20 erfährst du auf dem Infotag am 29. September 2018 im Berliner Missionswerk. Anmeldung:  

Wohin kann ich als Freiwillige(r) des Berliner Missionswerks gehen?
Die Einsatzländer für das Ökumenische Freiwilligenprogramm werden jedes Jahr neu festgelegt und können sich aufgrund der politischen Situation auch kurzfristig ändern. Wir entsenden momentan nach England, Frankreich, Italien, Schweden, Rumänien, Tansania, Südafrika, Palästina, Kuba, China und Taiwan. 

Was für Aufgaben kann ich vor Ort übernehmen?
An allen Einsatzorten, egal in welchem Land, steht immer die Arbeit mit Menschen im Vordergrund. Unsere Freiwilligen bringen sich in Kindergärten, Schulen oder Krankenhäusern ein, sie arbeiten in der Flüchtlingshilfe und in Bereichen der Gemeinde- und Diakoniearbeit. Genaueres kannst du bei den Stellenbeschreibungen nachlesen.

Wie lange dauert mein Einsatz?
Die Dauer des Einsatzes beträgt 12 Monate. Als Bewerber/in verpflichtest du dich für die gesamte Dauer des Einsatzes.

Wer kann sich für welche Stellen bewerben?
Als Interessent(in) für das Freiwilligenprogramm musst du bis zum 10. August VOR Antritt des Auslandsjahres mindestens 18 Jahre alt, jedoch in der Regel nicht älter als 27 Jahre. Ein erfolgreicher Abschluss der Schule und/oder der Berufsausbildung wird von allen Freiwilligen erwartet.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • gute physische und psychische Kondition
  • Bereitschaft: 
    a) eigene Interessen zugunsten der Belange der Partnerkirche und
        des Landes zurückzustellen
    b) zur loyalen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Vorgesetzten
        und Mitarbeitern am Einsatzort
    c) die im Gastland geltenden Verhaltensnormen zu achten
    d) zu einer einfachen Lebensweise, zur Teamarbeit und  Eigeninitiative
    e) vor der Ausreise erforderliche Sprachkenntnisse anzueignen und sich inhaltlich
        auf das Gastland vorzubereiten
  • Praktische Erfahrungen in der Heimatgemeinde, in der christlichen Jugendarbeit oder anderen christlichen Gruppen erleichtern die Integration in die Partnerkirche.
  • Weitere Voraussetzungen sind bei den einzelnen Stellenbeschreibungen ausgeführt.
     

Wie teilen sich die Kosten auf?

Das Berliner Missionswerk finanziert: 

  • ein Taschengeld von bis zu 120 Euro
  • vor Ort eine angemessene und ortsübliche Unterkunft und Verpflegung
  • die Erstattung der Reisekosten (nur bei weltwärts-Freiwilligen)
  • Impfungen und Versicherungen
  • Seminare vor, während und nach dem Dienst (inkl. Reisekosten)

Freiwillige bezahlen:

  • für das Auswahlseminar einen Kostenbeitrag von 60 Euro
  • Visagebühren 
  • Sprachkursgebühren

Aufbau eines Freundeskreises
Wir ermuntern alle Freiwilligen, für die Dauer des Freiwilligendienstes einen Freundeskreis zur Unterstützung aufzubauen. Dieser Freundeskreis besteht aus etwa zehn Personen, die für jeden Monat des Freiwilligendienstes 10 bis 15 Euro spenden sollten. Diese Spenden kommen dem Gesamtprogramm des Berliner Missionswerks zugute.
 

Wie verläuft die Vorbereitung und das Freiwilligenprogramm?

1.) Infotag: bitte bis 4. September 2018 anmelden (Teilnahme ist nicht verpflichtend)

  • Informationen zum Berliner Missionswerk und seinen Trägerkirchen
  • Einblicke in die Länder und Projekte unserer Partnerkirchen
  • Ziele, Auswahl- und Rahmenbedingungen des Freiwilligenprogramms
  • Gespräche mit Länderreferenten/ Länderreferentinnen und ehemaligen Freiwilligen
     

2.) Digitale Bewerbung: bis 24. Oktober 2018 vollständig einreichen

  • Bewerbungsformular in Deutsch und Englisch, s.https://www.berliner-missionswerk.de/freiwilligenprogramm.html
  • Mindestens zwei Empfehlungsschreiben – davon möglichst eines aus dem kirchlichen Bereich
  • Foto

3.) Auswahlseminar: 9. bis 11. November 2018

  • Länderreferenten und Ehemalige informieren über die konkrete Situation der Einsatzorte
  • ein Team des Berliner Missionswerks führt Gespräche mit den Bewerber/innen
  • Bewerber können ihre Fragen stellen. Kostenbeitrag für die Seminar-Teilnahme: 60 Euro (für Übernachtung, Vollverpflegung, Material) 
     

4.) Weitere Vorbereitungsseminare und persönliche Vorbereitung: Für alle, die eine Auswahlbestätigung vom Berliner Missionswerk erhalten haben, gibt es zur Vorbereitung auf die Ausreise weitere verpflichtende Seminare:

  • ein entwicklungspolitisches Seminar, Vertragsseminar, Begegnung mit der Armut (eine Woche, während der Berliner Winterferien)
  • ein länderübergreifendes Vorbereitungsseminar (eine Woche Ende Juli oder Anfang August)
  • ein länderspezifisches Seminar (ein bis zwei Tage) 
  • während der Zeit bis zur Ausreise bereitest du dich auch in selbständiger Arbeit intensiv auf den Einsatz im Ausland vor. Diese Vorbereitung kann je nach Stelle aus dem Erlernen der jeweiligen Sprache, aus Hospitationen oder Praktika, aus dem Sammeln von Material und Ideen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder beispielsweise aus einem Erste-Hilfe-Kurs bestehen. Näheres wird auf den Vorbereitungsseminaren besprochen.
     

5.) Rundbriefe/Berichte: 
Vom Einsatzort sendest du während des Jahres vier Rundbriefe/Berichte an das Berliner Missionswerk. Wir verschicken die Briefe an deinen Freundeskreis. Zudem verfasst du einen Halbjahresbericht und eine Abschlussevaluation.
 

6.) Rückkehrerseminar:
Nach der Rückkehr nimmst du an einem Rückkehrseminar zur Auswertung und Nachbereitung teil.
 

Und danach? 
Als ehemalige(r) Freiwillige(r) bist du bereit, nach deinen Kräften und beruflichen Möglichkeiten im Rahmen der Arbeit des Berliner Missionswerks und seiner Trägerkirchen deine Erfahrungen weiterzugeben und von der Tätigkeit während des Auslandsjahres zu berichten. Du berätst nachfolgende Freiwillige bei ihrer Vorbereitung.

Kontakt

Berliner Missionswerk
Adresse: 
Georgenkirchstrasse 70
10249 Berlin
Deutschland
Telefon: 
030/24344-5759
E-Mail: