Liebe und Freiwilligendienst: So klappt's mit der Fernbeziehung

Hast du vor, für einen Freiwilligendienst ins Ausland zu gehen? Oder in eine andere Stadt? Was wird dann aus deinem Schatz? Hält eure Liebe eine Fernbeziehung aus? Fragen über Fragen. Aber: In der Liebe gibt es keine Garantien. Und eine Fernbeziehung kann der Liebe sogar gut tun, meint Pfarrer Ralf Ruckert. Er gibt einige Tipps.
Foto: thinkstock/Getty Images/iStockphoto/Heike Kampe
Pflaster auf einem zerrissenen Papierherz

Wenn du für längere Zeit weg gehst, verändert sich jeder von euch. Und damit auch eure Beziehung. Klar macht man sich da Sorgen. „Stellt euch nicht so an! Wir waren früher auch lange weit weg und hatten keine Handys und kein Internet“, sagt vielleicht ein Älterer „Wenn es wahre Liebe ist, hält sie auch.“ Solche Bemerkungen helfen wenig. Trotzdem lohnt es sich, aus der Lebenserfahrung anderer zu lernen. Bei Hunderttausenden von Liebenden ging die Liebe auf Distanz gut. Allerdings: Bei Hunderttausenden anderen auch nicht. Und von denen weiß niemand, ob die Beziehung es ausgehalten hätte, wenn beide zusammen geblieben wären.

Wie Distanz die Beziehung verändert

Es gibt eine äußere und eine innere Entfernung. Die äußere Entfernung besteht zum Beispiel aus den Kilometern zwischen meinem Heimatort in den nordhessischen Wäldern und meinem Dienstort an einem norwegischen Fjord. Die innere Entfernung liegt zwischen einem Bild des Geliebten und der Realität. Für wen hältst du deine Liebste, deinen Liebsten? Wer ist das, in den er oder sie sich verliebt hat. Und wer bist du wirklich? Im Idealfall wirst du genau als der geliebt, der du bist.

In der Ferne wirst du viel Neues erleben und Menschen kennen lernen. Du lachst über Insider-Witze, die dein Partner, deine Partnerin nicht versteht. Manchmal hinterlassen Weitgereiste den Eindruck, als betrachteten sie die daheim gebliebenen wie zurückgeblieben.

Aus der Ferne die Beziehung pflegen

Ihre neuen Erfahrungen scheinen so toll zu sein, dass sie dem Partner irgendwie vermitteln: „Da kannst Du nicht mitreden“. Genau das ist aber schon ein Zeichen innerer Entfernung. Wenn ich möchte, dass der andere mich versteht, weil ich ihn lieb habe, dann muss ich ihm auch dabei helfen und versuchen, ihn zu verstehen.

Man kann auch innere Nähe zu einem Menschen in der Ferne pflegen. Dafür ist es wichtig, dass du erzählst, was Du erlebst und die neuen Leute beschreibst. Versuche auch, ein Ohr dafür zu haben, dass das nicht zu viel wird. Es ist wichtig, dass dein Freund, deine Freundin aus der Ferne an deinem Leben teilhaben kann. Aber genauso wichtig ist, dass du zuhörst und nachfragst, wie es in der Heimat läuft. Auch in deiner alten Welt bleibt ja nicht alles beim Alten, während du weg bist.

Wichtig: Miteinander reden

Was fürchtest du am meisten? Dass dein Partner eifersüchtig ist – oder fremdgeht? Fürchtest du, ihr könntet euch innerlich voneinander entfernen? Befürchtest Du zu wenig Gespräch, zu wenig Körperkontakt? Auch darüber solltet ihr unbedingt sprechen, bevor du wegfährst.

Jemand kann sich neu verlieben. Das passiert aber jeden Tag auch Menschen, die nie weit von ihrem Partner weg waren. Ob man wegen der Schmetterlinge im Bauch gleich die ganze Beziehung über Bord wirft, die einem vorher lieb und teuer war, ist eine andere Frage. Verliebtsein ist nicht dasselbe wie Liebe.

Erotik ist wichtig

Erotik ist ein wichtiges Thema. Aber auch Paare, die in derselben Wohnung leben, reden viel zu wenig ernsthaft darüber: „Was brauche ich von Dir? Was vermisse ich, wenn Du nicht da bist?“

Erotik ist wichtig, aber Vertrautheit ist noch wichtiger. Viele reden von Vertrauen und meinen sexuelle Treue. Vertrautheit ist mehr: Ich weiß, wie der andere tickt, spüre, wie es ihm geht und umgekehrt. Ich weiß, wir kennen uns so gut, dass wir zusammen einiges aushalten können, vielleicht sogar räumliche Distanz.

 

Tipps für Fernbeziehungen:

Als einer, der selbst einmal eine Freundin in der Ferne hatte, will ich dir noch ein paar Tipps geben, wie ihr eure Distanzbeziehung lebendig halten könnt:

  • Überlegt Euch ein schönes Abschiedsgeschenk, das der andere gut gebrauchen kann, während du weg bist.
  • Skype, WhatsApp & Co. sind praktisch. Etwas anderes ist richtige Post: Ein Brief, mit Marke, Duft nach großer weiter Welt und manchmal einer kleinen Überraschung.
  • Überraschungen kann man auch vor Ort organisieren. Ein Blumendienst ist vielleicht zu teuer - aber wie wär's mit einem Verbündeten, der in deinem Auftrag geheime Geschenke vor die Tür stellt?
  • Geht gleichzeitig ins Kino in denselben Film: Verabredet euch dazu und redet hinterher drüber.
  • Bei SMS und Mails sieht man keinen Gesichtsausdruck und hört keinen Tonfall. Sie sind für manche Infos gut, eignen sich für andere aber nicht.
  • Überlegt euch für eure Telefonate Themen, über die Ihr noch nie gesprochen habt. So bleiben sie spannend.
  • Liebe kann man nicht herstellen oder konservieren. Aber das Schöne an der Liebe ist: Sie muss nicht täglich neu bewiesen werden. Sie ist einfach da.

Last-Minute Angebote

Turin
Details
11 - 12 Monate
Verfügbar ab
Verfügbar ab:
September / Oktober 2020
Mindestalter:
18
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Scicli
Details
11 - 12 Monate
Verfügbar ab
Verfügbar ab:
September / Oktober 2020
Mindestalter:
18
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
CH-Riehen
Details
6-12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
-
Details
12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Details
12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Details
12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Details
12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Pretoria
Details
ein Jahr
Verfügbar ab:
jedes Jahr ab August
Mindestalter:
drei Monate vor Ausreise 18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Klaus an der Pyhrnbahn
Details
12-13 Monate
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein