Friedensdienst in den Niederlanden

18 ASF-Freiwillige arbeiten in den Niederlanden u.a. in der politisch-historischen Bildung in Museen wie dem Anne Frank Haus in Amsterdam, in NS-Gedenkstätten wie Kamp Vught – einem der fünf deutschen Konzentrationslager in den besetzten Niederlanden - oder im sozialen Bereich u.a. in Projekten mit illegalisierten Flüchtlingen, Wohnungslosen und Drogenabhängigen. Das ASF-Landesbüro in Amsterdam unterstützt die Freiwilligen dabei ganz praktisch das ganze Jahr lang.

Wir ermitteln im Gespräch mit den Bewerber*innen, in welchen Projekten sie arbeiten. Einen Überblick über die Projekte vor Ort könnt Ihr Euch auf der ASF-Internetseite unter Friedensdienste > Freiwilligendienst > Partnerländer > Niederlande verschaffen.

Dienstbeginn ist immer der 01.09. eines Jahres, Bewerbungsschluss ist der 01.11. des vorherigen Jahres. Weitere Informationen über Aktion Sühnezeichen Friedensdienste, Projektländer und -bereiche sowie das Bewerbungsverfahren sind unter www.asf-ev.de zu finden.

Stellenprofil

Name
Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V.
Adresse

Niederlande

Länge der Dienstzeit
12 Monate
Mindestalter
18
Führerschein erwünscht
Nein
Unterkunft vorhanden
Ja
Teilzeit möglich
Nein
Telefon
030 / 28 395 - 184
Fax
030 / 28 395 - 135
Voraussetzungen
Zur Vorbereitung sollte ein zweiwöchiges Sozialpraktikum absolviert werden. Das Erlernen der niederländischen Sprache wird organisatorisch und finanziell unterstützt.
Stelle verfügbar ab
Immer vom 1. September eines Jahres bis zum 30. August des folgenden Jahres