FÖJ - Freiwilliges Ökologisches Jahr

Raus in die Natur und ran an den Spaten! Die Erde rettet sich schließlich nicht von allein. Von Farmarbeit bis Umweltbildung sind deiner Liebe zur Natur keine Grenzen gesetzt. Das Freiwillige Ökologische Jahr - kurz FÖJ - bietet vielfältige Möglichkeiten für dein Engagement. Fünf Seminarwochen zu spannenden Umweltthemen gibt's beim FÖJ noch oben drauf.

Wenn dir das Bewahren der Schöpfung und Umweltschutz etwas bedeuten, schau doch mal, ob ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) das Richtige für dich wäre. Außer, dass es öko ist, läuft das FÖJ ab wie ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bündesfreiwilligendienst (BFD). Ein ökologisches Jahr ist auch als Ökologischer Bundesfreiwilligendienst (ÖBFD) möglich: Damit können sich auch Umweltfreunde für die Natur engagieren, die älter als 26 Jahre sind.

Du suchst eine FÖJ-Stelle, die zu dir passt?
In unserer Freiwilligenbörse findest du zum Tätigkeitsbereich "Natur- und Umweltschutz" viele Angebote.
 

Freiwillige erzählen
Finde Stellen im Bereich FÖJ - Freiwilliges Ökologisches Jahr
Mehr zu FÖJ - Freiwilliges Ökologisches Jahr
Foto: thinkstock/Getty Images/gpointstudio
Kopf hoch: Freiwillige lernen auch schwierige Phasen zu meistern.
Jetzt bist du schon einige Monate im Freiwilligendienst. Aller Anfang ist spannend. Inzwischen ist der Dienst Alltag. Fallst du einen Durchhänger bekommst - Kopf hoch! Fünf Tipps, wie du aus dem Tief kommen kannst.
Lust auf einen Freiwilligendienst? Bis zu deiner Wunschstelle sind es vier Schritte. Für einen Freiwilligendienst in Deutschland solltest du dich etwa ein halbes Jahr vorher bewerben. Mit etwas Glück kannst du aber auch kurzfristig etwas finden.