Unterstützung für Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten in Gelsenkirchen

Auf einen Blick:

Im Heimathof Ruhr werden Männer und Frauen aufgenommen, die unter einer Alkohol- oder Drogenabhängigkeit leiden und mit besonderen sozialen Schwierigkeiten leben. Sie nehmen die therapeutischen Angebote mit der Absicht wahr, in ihrer Region ein Leben ohne Suchtmittelkonsum zu führen, sich einen Bekannten- und Unterstützerkreis aufzubauen und herauszufinden, welchen Beschäftigungen sie im Alltag nachgehen möchten.

Worum geht es?

Neben dem stationären Angebot mit bis zu 26 Plätzen bietet der Heimathof Ruhr noch das Ambulant Betreute Wohnen im Rahmen der Eingliederungshilfe sowie für Menschen in besonderen sozialen Lebenslagen an.

Welche Aufgaben erwarten mich?

In Deinem Frewilligendienst entwickelst Du unter fachlicher Anleitung Kontakt zu den Klientinnen und Klienten und der Einrichtung. Daraus erwachsen Schwerpunktaufgaben wie Begleitung zu Ärzten, Behörden und Freizeitangeboten, Gestaltung und Unterstützung im Alltag (z.B. bei der Haushaltsführung) usw.

Welche Erfahrungen kann ich in meinem Freiwilligendienst sammeln?

Bei uns kannst Du vieles kennen lernen: die Reflexion und den therapeutischen Umgang mit Menschen, die von Suchtmitteln abhängig sind, die notwendige Netzwerkarbeit und wie diese im Alltag greift, auch im Hinblick auf die Milderung der besonderen sozialen Schwierigkeiten.

Du bist herzlich willkommen!

Du hast Möglichkeiten unter Anleitung, das Arbeitsfeld der Suchtkrankenhilfe und der Hilfen für Menschen in besondern sozialen Schwierigkeiten kennenzulernen und mit den Menschen in Beziehung zu treten. Du lernst, welches Verhalten/welche Maßnahme im Alltag stützend wirkt und was Du dazu beitragen kannst. Du erhältst Hinweise/Kompetenzen, die vielleicht für Deine Berufswahl wichtig sind.

Informationen zur Stelle

Name: 
SB Bethel.regional Dortmund/mittleres Ruhrgebiet - Heimathof Ruhr Gelsenkirchen
Ort: 
45888 Gelsenkirchen
Deutschland
E-Mail: 
Telefon: 
0160 98995283
Fax: 
0521 144 3509
Bewerbungsschluss: 
15.07.2019
Voraussetzungen: 
Wir wünschen uns von Dir: Zuwendungs- und Abgrenzungsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Neugierde, Flexibilität, Computerkenntnisse, Führerschein und möglichst Fahrpraxis.
Mindestalter: 
18
Führerschein erwünscht: 
Ja
Unterkunft vorhanden: 
Nein
Arbeitszeit: 
Kerndienstzeit ist montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 16.30 Uhr incl. Pause. Spätdienste und Wochenendeinsätze mit entsprechendem Freizeitausgleich erfolgen nach Absprache.
Teilzeit möglich: 
Nein

So geht's weiter

Hast du Interesse an der Stelle? Das sind die nächsten Schritte:

Weitere Stelle des Anbieters

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Bundesfreiwilligendienst (BFD) Betheljahr
Kranke Menschen Menschen mit Behinderung Soziale Dienste
Hagen
Unterstützung für Menschen mit Behinderungen in Hagen-Hohenlimburg
Betheljahr / Freiwilligenagentur Bethel in der Stiftung Nazareth

Stelle mit ähnlichem Einsatzgebiet

Bundesfreiwilligendienst (BFD)
Kranke Menschen
Altenburg
Ostthüringer NEUE ARBEIT e. V.
Diakonie Mitteldeutschland

Weitere Stelle in der Nähe

Bundesfreiwilligendienst (BFD)
Kranke Menschen
Gelsenkirchen
Ev. Kliniken Gelsenkirchen
Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. - Diakonie RWL