Häufige Fragen und Antworten rund um FSJ, FÖJ und BFD

Die wichtigsten Fragen und Antworten, die uns User rund ums Thema Freiwilligendienste in Deutschland gestellt haben.
Darf ich während dem FSJ einen Mini-Job machen?

Das geht. Du kannst während einem Freiwilligen Sozialen Jahr ( FSJ / FÖJ ) oder Bundesfreiwilligendienst ( BFD )auch einen Mini-Job machen. Allerdings musst du darauf achten, dass in einer Woche nicht mehr als insgesamt 48 Stunden zusammenkommen.

Wenn du zum Beispiel ein FSJ machst und dafür 40 Stunden in der Woche im Einsatz bist, darf dein Mini-Job nicht mehr als 8 Stunden in Anspruch nehmen. Am besten ist es, du klärst das vorher mit deinem Träger oder deiner Einsatzstelle ab. Als Arbeitgeber müssen die das dann prüfen, damit die Höchstarbeitszeit nicht überschritten wird.

Artikel zum Thema

Darf ich ein FSJ auch in einem anderen Bundesland machen?

Ob Nordrhein-Westfalen, Hessen oder Bayern - du kannst dich in ganz Deutschland für ein Freiwilliges Soziales Jahr ( FSJ ), ein Freiwilliges Ökologisches Jahr ( FÖJ ) und einen Bundesfreiwilligendienst ( BFD ) bewerben.

Wenn du eine FSJ-/FÖJ-/BFD-Stelle mit Unterkunft brauchst, kannst du über unsere Stellensuche auch gezielt nach Einsatzstellen suchen, bei denen ein Zimmer dabei ist. Klicke auf "Suche verfeinern". In der Spalte "Was" kannst du auswählen, ob du eine Unterkunft benötigst.

Ein einheitliches, zentrales Bewerbungsverfahren gibt es nicht. Deine Bewerbung schickst du direkt an die Organisationen deiner Wahl. Die Kontakte findest du bei den Stellenangeboten jeweils in der Box "Informationen zur Stelle".

Artikel zum Thema

Kann ich ein FSJ auch wieder kündigen?

Ein FSJ kann gekündigt werden. Wie und wann steht in der Vereinbarung, die du mit deiner Organisation abgeschlossen hast. Falls du bereits eine Vereinbarung unterschrieben hast, achte genau auf den Wortlaut und lass dich gegebenenfalls auch nochmals auf deine Situation hin genauer beraten.

In der Regel kannst du aber aus wichtigen Gründen kündigen - zum Beispiel wenn du eine Ausbildung oder ein Studium beginnst. Diese Form wird "außerordentliche" oder auch "fristlose Kündigung" genannt. Man kann dann mit einer Frist von zwei Wochen nach Bekanntwerden des Kündigungsgrunds aufhören.

Daneben gibt's auch die Möglichkeit,  vorzeitig zu kündigen. Und zwar mit einer Frist von vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats. Diese Variante wäre dann die sogenannte "ordentliche Kündigung". Ob ordentliche oder außerordentliche Kündigung: In beiden Fällen findet in der Regel ein klärendes Gespräch statt.

Artikel zum Thema

Momentan mache ich einen Freiwilligendienst über weltwärts. Kann ich danach auch noch ein FSJ machen?

Ja, das geht. Ein Freiwilligendienst wie weltwärts oder der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) im Ausland wird nicht auf ein FSJ oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in Deutschland angerechnet.

Ausnahme: Wer im Ausland einen Freiwilligendienst absolviert, der offiziell über das Programm Freiwilliges Soziales Jahr gefördert wird, kann kein komplettes Freiwilligenjahr in Deutschland dranhängen. In diesem Fall werden die Freiwilligendienste einander angerechnet. Maximal 18 Monate sind möglich: Wer also ein zwölfmonatiges "FSJ im Ausland" absolviert hat, kann im Anschluss in Deutschland höchstens für sechs Monate ein FSJ oder einen BFD leisten.

Artikel zum Thema

Bei einem FSJ muss man an Seminaren teilnehmen. Wo finden die statt? Was kosten die? Wie meldet man sich an?

Bei Freiwilligendiensten wie das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD) sind Seminare ein fester Bestandteil. Ein freiwilliges Jahr ist zugleich ein Bildungsjahr. Über das Jahr verteilt werden insgesamt 25 Seminartage angeboten. Diese werden oft als mehrtägige Blockseminare oder auch als Wochenseminare veranstaltet.

Seminare organisieren die Träger. Als Träger werden die Anbieter der Freiwilligendienste bezeichnet, bei denen du dein FSJ machst. Als Freiwillige ist die Teilnahme gratis. Deine Anbieter-Organisation meldet sich bei dir und lädt dich zu den Seminaren ein. Für Fahrt und Übernachtung fallen für dich keine Kosten an.

Die Themen der Seminare sind vielfältig. Du lernst fachliche Dinge, die du für das Engagement in deiner Einsatzstelle gebrauchen kannst. Du bekommst aber auch soziale Kompetenzen vermittelt. Und es geht auch einfach auch darum, andere Freiwillige kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen und Spaß zu haben.

Artikel zum Thema

Kann man ein Freiwilliges Soziales Jahr oder den Bundesfreiwilligendienst jederzeit antreten? Oder nur zu einer bestimmten Jahreszeit?

Das Freiwilligenjahr beginnt in Deutschland in der Regel im August/ September. Also mit Beginn eines neuen Schul- und Ausbildungsjahrs. Das hat den Vorteil, das Schulabgänger gleich im Anschluss ein freiwilliges Jahr machen können. Zudem finden über das Freiwilligenjahr verteilt Seminare statt. Diese können zum Teil aufeinander aufbauen. Sie bieten Freiwilligen Gelegenheit, andere Freiwillige kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Deshalb schreiben viele Organisationen ihre Freiwilligendienste zu diesem Zeitpunkt aus.

Beim FSJ oder Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist es aber auch möglich, zu einem späteren Zeitpunkt zu beginnen. Das ist jedoch von Anbieter zu Anbieter verschieden. Das kann auch vom aktuellen Bedarf und den Kapazitäten der verschiedenen Organisationen abhängig.

Tipp: Wenn du – zum Beispiel in unserer Stellensuche – einen oder mehrere Freiwilligendienste findest, die für dich in Frage kommen, ruf direkt bei den Anbietern an. Erkundige dich, ob im gewünschten Zeitraum ein Einstieg möglich ist. Im direkten Gespräch können sie dir sagen, wie die Chancen sind. Und sie können dich beraten, welche passenden Alternativen es für dich geben könnte.

Artikel zum Thema

Habe mich heute für FSJ-Stellen beworben. Wie lange dauert es, bis ich eine Rückmeldung bekomme?

Eine pauschale Antwort ist nicht leider nicht möglich. Das ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Da die Organisationen oft zahlreiche Einsatzplätze für Freiwilligendienste im Angebot haben, müssen in der Regel zahlreiche Bewerbungen gesichtet werden. Daher kann es einige Zeit dauern, bis sie dir Antworten können.

Ich empfehle dir, nach etwa zwei Wochen nachzuhaken, falls du noch keine Rückmeldung hast. Freundlich nachfragen, ob deine Bewerbung eingetroffen ist und bis wann du mit einer Antwort rechnen kannst. Damit bekräftigst du auch dein Interesse.

Artikel zum Thema

Ist es möglich, ein FSJ nur für ein halbes Jahr zu machen?

Ein FSJ ist in der Regel auf zwölf Monate ausgerichtet. Es ist aber auch möglich, das freiwillige soziale Jahr auf ein halbes Jahr zu verkürzen. Ab sechs Monaten wird ein Freiwilligendienst als FSJ oder Bundesfreiwilligendienst (BFD) anerkannt. Erkundige dich beim Bewerben am besten direkt bei den Anbietern, ob und wie ein halbjähriges Engagement möglich ist. Übrigens: Ein FSJ/BFD kannst du auch auf bis zu 18 Monate verlängern.

Artikel zum Thema

Habe mir meinen Freiwilligendienst anders vorgestellt. Kann ich die Stelle auch wechseln?

Ja, das ist meistens möglich. Wenn du merkst, dass es in deiner Einsatzstelle nicht klappt, und du mit deiner Einsatzstelle keine Lösung finden kannst, sprich mit den Pädagoginnen und Pädagogen deines Trägers, die du im Einführungs-Seminar kennengelernt hast. Für Konflikte und Schwierigkeiten in der Einsatzstelle haben sie ein offenes Ohr. Da sie nicht zu deiner Einsatzstelle gehören, kannst du mit ihnen ganz offen reden. Gemeinsam werdet ihr sicher eine Lösung finden.

Artikel zum Thema

Wie sind Freiwillige in Deutschland versichert?

Dein Träger oder deine Einsatzstelle zahlt alle wichtigen Versicherungen für dich mit dem vollem Versicherungsbeitrag: die gesetzliche Kranken-, Renten-, Arbeitslosen-, Pflege-, Unfall- und Berufshaftpflichtversicherung. Wichtig für Dich zu wissen: Während des FSJ oder des BFD besteht Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung (KV). Das gilt auch dann, wenn du zuvor über deine Eltern krankenversichert warst und das im Anschluss während der Berufsausbildung oder des Studium wieder sein wirst.

Artikel zum Thema

Das Portal ist ja eine evangelische Freiwilligenbörse: Muss ich evangelisch sein, wenn ich mich für ein FSJ bewerben will?

Nein, du musst nicht evangelisch sein. Ob du ein FSJ machen willst oder einen Bundesfreiwilligendienst, die Teilnahme an keine Kirchen- oder Religionszugehörigkeit gebunden. Es ist also egal, ob du evangelisch oder katholisch, Jude, Muslim oder Atheist bist. Deine Bewerbung ist bei den Anbietern auf ein-jahr-freiwillig.de willkommen. Allerdings solltest du die Offenheit mitbringen, dich auch mit Fragen des christlichen Glaubens auseinander zu setzen - zum Beispiel in den Seminaren.

Artikel zum Thema

Was habe ich von einem Freiwilligenjahr?

Für einen Freiwilligendienst wie das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ), Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) sprechen mehrere Gründe wie zum Beispiel: 

  • Du kannst erste Berufserfahrungen sammeln. Ein Freiwilligendienst ist wie ein Praktikum, nur mit Taschengeld und pädagogisch begleitet. 
  • Da es auch länger dauert, gewinnst bessere Einblicke in ein Berufsfeld. Du schnupperst in bestimmte Berufe hinein und weißt dann, ob sie das Richtige für dich sind
  • Du lernst dich selber zu organisieren und wirst selbstständiger.
  • Ein Freiwilligendienst hilft dir, eine eventuelle Wartezeit zwischen Schule und Ausbildung oder Studium sinnvoll zu überbrücken.
  • Du kannst dir mit einem Freiwilligendienst eine Auszeit zwischen Schule und weiterer Ausbildung nehmen und etwas praktisches tun.
Artikel zum Thema

Last-Minute Angebote

Turin
Details
11 - 12 Monate
Verfügbar ab
Verfügbar ab:
September / Oktober 2020
Mindestalter:
18
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Scicli
Details
11 - 12 Monate
Verfügbar ab
Verfügbar ab:
September / Oktober 2020
Mindestalter:
18
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
CH-Riehen
Details
6-12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
-
Details
12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Details
12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Details
12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Details
12 Monate
Mindestalter:
18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Pretoria
Details
ein Jahr
Verfügbar ab:
jedes Jahr ab August
Mindestalter:
drei Monate vor Ausreise 18 Jahre
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein
Klaus an der Pyhrnbahn
Details
12-13 Monate
Führerschein erwünscht:
Nein
Unterkunft vorhanden:
Ja
Teilzeit möglich:
Nein