Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

20.12.2016

Ausbildungsstellen findest du bei uns nicht. Das Portal ein-jahr-freiwillig.de bietet Einsatzstellen für Freiwilligendienste wie das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Ein FSJ oder BFD kann für dich interessant sein, falls du dir nicht ganz sicher bist, ob ein Beruf im Sozialen auch wirklich zu dir passt. Als Freiwillige du ein Jahr lang das Arbeiten im Sozialbereich ausprobieren.

Bei so einem „Schnupper-Jahr“ kannst Du zum Beispiel in einem Kindergarten, in einem Seniorenheim, Krankenhaus oder in der Sozialarbeit mitarbeiten. Du bekommst während deinem FSJ oder BFD einen Einblick, wie der Berufsalltag aussieht. Während dem Freiwilligenjahr besuchst du Seminare, bei denen du dich fachlich und ersönlich weiterbilden kannst. Freiwilligendienste wie das FSJ oder der BFD sind bezahlt: Man bekommt monatlich ein Taschengeld - die Höhe ist bei den einzelnen Anbietern unterschiedlich.

Anbieter von FSJ bilden oft auch aus

Ein freiwilliges Jahr kann also der Berufsorientierung dienen, ersetzt aber keine Ausbildung. Viele unserer Anbieter von Freiwilligendiensten bilden aber auch aus. Auf unserer Website findest du die Adressen der Organisationen. Bestimmt ist auch eine in der deiner Nähe: http://www.ein-jahr-freiwillig.de/traeger

Wenn du eine Ausbildungsstelle im Sozialbereich suchst, könntest du zum Beispiel direkt bei der Diakonie in deiner Stadt oder Region nachfragen. Die netten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dir bestimmt weiterhelfen. Hilfreiche Infos rund um die vielfältigen Ausbildungen in sozialen Berufen findest du auch auf dem Karriere-Portal der Diakonie.

18.12.2016

Wenn du ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) machen willst, musst du dich bei einem der Anbieter-Organisationen bewerben. Auf ein-jahr-freiwillig.de findest du zahlreiche Einsatzstellen von verschiedenen Anbietern. Die Namen der Organisationen und die Kontakte stehen bei den Stellenanzeigen dabei.

Du kannst mit einem Klick mit den Anbietern Kontakt aufnehmen, dich informieren und bewerben, wenn du willst. Ob FSJ oder Bundesfreiwilligendienst (BFD): Das Freiwilligenjahr beginnt in der Regel im August/September. Ob ein früherer Beginn möglich ist, kann von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein.

14.11.2016

In unserer Freiwilligenbörse findest du zahlreiche Angebote - das Stöbern in der Stellensuche lohnt sich. Auf ein-jahr-freiwillig.de findest du zudem eine Länderübersicht. Sie zeigt, wo überall auf der Welt welche unserer Organisationen Freiwilligendienste anbieten.

Wenn du im Sommer 2017 ins Ausland willst, musst du dich mit dem Bewerben beeilen. Bei einigen unserer Anbieter sind die Bewerbungsfristen sogar schon vorbei. Aber es gibt noch einige Möglichkeiten. Die Termine unserer Anbieter haben wir in einem Überblick zusammengefasst.

Weitere Bewerbungstipps fürs Ausland findest du über diesen Link:
www.ein-jahr-freiwillig.de/5-schritte-zur-einsatzstelle-im-ausland

13.11.2016

Eine pauschale Antwort gibt es nicht. Nicht alle Anbieter können ein Zimmer stellen, es gibt keine Standardausstattung. Bitte wende dich direkt an die Organisation, bei der du deinen Freiwilligendienst machst. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dir sagen, wie deine Unterkunft dort ausgestattet ist und was du mitbringen solltest.

19.10.2016

In bestimmten Fällen wird ein FSJ als Praktikum bzw. praktischer Teil eines Fachabiturs anerkannt. Allerdings muss dein Freiwilligendienst auch inhaltlich den Anforderungen entsprechen. Daher ist es wichtig, dass du dich im Vorfeld bei der Ausbildungsstelle oder Schule erkundigst, welche Bedingungen zu erfüllen sind. Auf dieser Basis kannst du dich dann für einen passenden Freiwilligendienst bewerben.

Falls du 2017 ins Ausland möchtest, solltest du dich jetzt schon informieren und bewerben.  Bei einigen Anbietern enden schon im Oktober und November die Anmeldungsfristen für ein freiwilliges Jahr im Ausland.

20.09.2016

Das Freiwilligenjahr beginnt in Deutschland in der Regel im August/ September. Also mit Beginn eines neuen Schul- und Ausbildungsjahrs. Das hat den Vorteil, das Schulabgänger gleich im Anschluss ein freiwilliges Jahr machen können. Zudem finden über das Freiwilligenjahr verteilt Seminare statt. Diese können zum Teil aufeinander aufbauen. Sie bieten Freiwilligen Gelegenheit, andere Freiwillige kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Deshalb schreiben viele Organisationen ihre Freiwilligendienste zu diesem Zeitpunkt aus.

Ob FSJ oder BFD: Einstieg manchmal auch unter dem Jahr möglich

Beim FSJ oder Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist es aber auch möglich, zu einem späteren Zeitpunkt zu beginnen. Das ist jedoch von Anbieter zu Anbieter verschieden. Das kann auch vom aktuellen Bedarf und den Kapazitäten der verschiedenen Organisationen abhängig.

Tipp: Wenn du – zum Beispiel in unserer Stellensuche – einen oder mehrere Freiwilligendienste findest, die für dich in Frage kommen, ruf direkt bei den Anbietern an. Erkundige dich, ob im gewünschten Zeitraum ein Einstieg möglich ist. Im direkten Gespräch können sie dir sagen, wie die Chancen sind. Und sie können dich beraten, welche passenden Alternativen es für dich geben könnte.

09.09.2016

Eine pauschale Antwort ist nicht leider nicht möglich. Das ist von Anbieter zu Anbieter verschieden. Da die Organisationen oft zahlreiche Einsatzplätze für Freiwilligendienste im Angebot haben, müssen in der Regel zahlreiche Bewerbungen gesichtet werden. Daher kann es einige Zeit dauern, bis sie dir Antworten können.

Ich empfehle dir, nach etwa zwei Wochen nachzuhaken, falls du noch keine Rückmeldung hast. Freundlich nachfragen, ob deine Bewerbung eingetroffen ist und bis wann du mit einer Antwort rechnen kannst. Damit bekräftigst du auch dein Interesse.

04.09.2016

Bei den meisten Anbietern beginnt das Freiwilligenjahr im August und September. Darauf sind auch die Seminare für Freiwillige abgestimmt. Bei einigen Organisationen ist ein Beginn aber auch unter dem Jahr möglich. Das wird aber von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich gehandhabt. Es kann auch davon abhängen, ob kurzfristig etwas frei geworden ist, weil zum Beispiel ein Freiwilliger eine Ausbildung oder ein Studium beginnt oder wegen Krankheit mit dem FSJ aufhört.

Tipp: Wenn du auf ein-jahr-freiwillig.de eine oder mehrere Einsatzstellen findest, die für dich in Frage kommen könnten, nimm direkt Kontakt mit den Anbietern auf. Sie können dir sagen, ob zu dem gewünschten Termin ein FSJ oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) möglich ist. Die Kontakte findest du über unsere Stellensuche: www.ein-jahr-freiwillig.de/stellensuche  

24.08.2016

Es ist nicht zu spät, du kannst dich noch bewerben. Das Freiwilligenjahr beginnt meistens im August oder September. Das bedeutet, dass viele Einsatzstellen bereits besetzt sind. Doch etliche Anbieter haben noch Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) frei. Einige Stellen findest du bei unseren Last-Minute-Angeboten.

Es lohnt sich zudem, direkt bei den Anbietern anzufragen. Es kommt immer wieder vor, dass Freiwillige ihr FSJ kurzfristig nicht antreten können. Tipp: Stöbere in unserer Stellensuche. Findest du Einsatzstellen, die dir gefallen könnten, nimm einfach direkt Kontakt mit dem Anbieter auf. Die netten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dir sagen, ob dieser oder ein ähnlicher Freiwilligendienst noch möglich ist. Sie beraten dich, welche FSJ-/ BFD-Stellen, die aktuell noch frei sind, zu dir passen könnten.

29.06.2016

Auch ohne einen festen Wohnsitz kannst du einen Freiwilligendienst machen. Allerdings musst du - am besten gemeinsam mit der Einsatzstelle - klären, an welche Adresse die Post für dich geschickt werden kann. Zum Beispiel versendet die Krankenkasse die Versichertenkarte für dich auf dem Postweg. Oder auch der Freiwilligenausweis (Chipkarte) wird in der Regel an diese Adresse geschickt.

Zum Wohnsitz gibt es keine eigenen auf den Freiwilligendienst bezogenen Regeln. Da ein Freiwilligendienst wie das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder der Bundesfreiwilligendienst (BFD) eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit ist, gelten die allgemeinen Regeln zum Meldegesetz. Da man demnach auch ohne festen Wohnsitz sozialversicherungsrechtlich gemeldet werden kann, ist ein Freiwilligendienst wie gesagt möglich.

Frage-Service

Hast du Fragen rund ums Thema Freiwilligendienste?
Stell deine Frage, wir antworten dir so schnell wie möglich
Über Facebook:
einjahrfreiwillig
Per WhatsApp-Chat - Kontakt:
01523-7783225